Rudern bei den Wasserfreunden Hemmoor. Seit 1965.

Neues von den Wasserfreunden:

Klickt auf die Beiträge um mehr zu lesen!

Absage Traditionswochenende 2021

Liebe Freude,

 

Schweren Herzens müssen wir auch für 2021 das Traditionswochenende absagen.

 

Auch wenn die Lockerungen bald wieder größere Zusammenkünfte und das Rudern im Mannschaftsboot zulassen wird es uns nicht möglich sein in diesem Jahr ein Traditionswochenende im üblichen Umfang, wie zuletzt 2019, durchzuführen.

 

Wir möchten euch aber auf diesem Wege dazu einladen, uns in diesem Jahr auf der Oste besuchen zu können, für Gäste stellen wir auch gerne Ruderplätze zur Verfügung, sodass ein Bootstransport nicht zwingend notwendig ist. Gerne unterstützen wir euch bei der Fahrtplanung.

 

Sofern die geltenden Beschränkungen es erlauben stellen wir auch gerne unsere Zeltwiese und die Örtlichkeiten für Übernachtungen zur Verfügung.

 

Wir freuen uns darauf einige in diesem Jahr bei uns zu sehen und hoffentlich alle im nächste Jahr zum Traditionswochenende begrüßen zu können.

 

Hemmoor im Mai 2021

 

Für die Wasserfreunde Hemmoor e.V.

 

Der Vorstand.

 

Hendrik Nagel

2. Vorsitzender - Sport/ Sportlicher Leiter Traditionswochenende

 

Zum Jahresabschluss - Rück- und Ausblick

Ausblick 2021 wieder mit Traditionswochenende!

Zuerst, untypisch für einen solchen Artikel, möchten wir einen Termin bekannt geben, vom 11. bis zum 13. Juni 2021 soll es wieder ein Traditionswochenende an der Oste bei uns geben, leider können wir ob der aktuellen Lage in der Pandemie noch keine Details bzw. eine Ausschreibung dazu veröffentlichen, dies werden wir nachholen, sobald die Lage sich entspannt hat und abzusehen ist in welchem Rahmen wir unsere Freunde begrüßen können. Wahrscheinlich wird sich der Rahmen der Veranstaltung 2021 etwas verändern/verkleinern um den geltenden Regeln gerecht zu werden.

 

Bitte beachtet, dass wir für diese Veranstaltung noch keine Meldungen annehmen. Meldungen werden wir erst annehmen, wenn wir eine Entsprechende Ausschreibung veröffentlicht haben, dies wird aufgrund der dynamischen Entwicklung nicht vor April geschehen. Wir bitten dahingehend um Verständnis!

 

Rückblick 2020 (in Stichpunkten ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

2020 fing für die Wasserfreunde noch weitestgehend normal mit der Jahreshauptversammlung an. Auf dieser haben wir unseren Andreas Neugebauer nach 4 Jahren Arbeit als ersten Vorsitzenden verabschieden müssen, aus beruflichen wie privaten Gründen stand er für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung. Er kann bereits auf fast 10 Jahre Vorstands- und sehr viel andere Arbeit bei den Wasserfreunden zurückblicken. 

"Andi", vielen Dank für deinen jahrelangen unermüdlichen Einsatz als Jugendbetreuer, Festveranstalter, Gesicht der Wasserfreunde, Barkeeper, Greenkeeper, Schriftwart, Vorsitzender und noch so viel mehr- immer wenn am Bootshaus/ im Verein eine Hand gebraucht wurde warst du da! Du bist eine große Nachfolge angetreten und hast nicht versucht die Fußstapfen zu füllen, sondern deinen eigenen erfolgreichen Weg gegangen. Wir wünschen dir weiterhin alles Gute und hoffen die weiterhin regelmäßig am Bootshaus zu treffen und das du dich eventuell wieder öfters auf einem Rollsitz wiederfindest!

 

Als Andreas Nachfolger haben wir Rainer Dankers gewählt. Rainer hatte nachdem er in unserem Verein das Rudern erlernt hatte etwa 30 Jahre im bayrischen Exil gelebt und ist nun zurück in Hemmoor. - Vorauseilend kann ich sagen, Rainer ist bereits in seinem ersten Jahr als Vorsitzender voll durchgestartet!

 

Nach der Hauptversammlung war länger nichts los im Verein, Corona kam und legte alles lahm:

-Kein Ergometerrudern mehr im Bootshaus

-Keine Arbeitsdienste 

-Kein Steg im Wasser

-Kein Traditionswochenende

 

Aber: In der Zwischenzeit waren die Baumaschinen am Bootshaus, die Straße am Deich wurde bis zu unserem hin neu gemacht, den Bauarbeiten viel leider auch unser alter Vorplatz zum Opfer, da die neue Straße etwas höher war musste der Vorplatz an das neue Niveau angepasst werden, damit keine Stolperfallen entstehen.

 

Also hieß es, als die ersten Lockerungen im Frühjahr kamen, Steg zu Wasser, damit der Platz für die Bauarbeiten frei ist und Steine aufnehmen und neu pflastern. Dies geschah unter großem Einsatz einiger Wasserfreunde (natürlich immer im Rahmen der geltenden Vorschriften zur Personenanzahl und Abständen), nicht immer leicht doch letztendlich erfolgreich erstrahlte der Platz Ende Mai in neuem Glanz und dank der gelockerten Regeln begann auch der Ruderbetrieb allmählich wieder.

 

Mit neu gestaltetem Vorplatz gelang es auch den Sportbetrieb wieder aufzunehmen. Hier ist besonders der Einsatz von Bennet, sowie Rita und Rainer zu nennen. Die drei haben sich in diesem Jahr vorbildlich um die Ausbildung und Anwerbung von Neumitgliedern gekümmert. Wir konnten dadurch in diesem Jahr viele neue Wasserfreunde willkommen heißen und freuen und auf die gemeinsamen Erlebnisse in der Zukunft!

Im Sommer wurde dadurch viel gerudert, gelernt und bei einem Extratermin im "Heidestrandbad" auch gekentert.

 

Für viele der neuen und einige ältere Wasserfreude kam zum Abschluss noch eine Rudertour Anfang September im Teufelsmoor hinzu, dort wurde das erste mal fremde Gewässer erkundet und es wurde auch einmal unter sichersten Bedingungen im Handbetrieb selbst geschleust. Für viele war es die erste Wanderfahrt überaupt. (Vielen Dank an der RV Osch für die Boote und den netten Empfang).

mehr lesen

Absage des Traditionswochenendes 2020

Aufgrund der aktuellen Situation rund um die Corona-Pandemie hat der Vorstand der Wasserfreunde am 8. April entschieden, dass das Traditionswochenende 2020 leider entfallen muss.

 

Der Zweite Vorsitzende und sportliche Leiter der Veranstaltung Hendrik Nagel nimmt dazu Stellung:

"Wir bedauern die Absage der Veranstaltung sehr, sie ist doch mehr wie ein Familientreffen, als ein Treffen von Wander- und Marathonruderern und Paddlern aus dem gesamten Bundesgebiet und europäischen Nachbarländern. Damit unser Wassersportfamilientreffen für dieses Jahr wieder abzusagen möchten wir versuchen unseren kleinen Teil gegen die Verbreitung der Krankheit beizutragen, in der Hoffnung im nächsten Jahr wieder alle zu treffen.

 

Wir wollen und müssen dadurch unsere Gäste und Helfer schützen, zumal unsere Infrastruktur vor Ort einen Aufenthalt von über 100 Personen unter den gegebenen Umständen gleichzeitig nicht zulässt.

 

Sobald die Einschränkungen im öffentlichen Leben wieder gelockert werden, würden wir uns freuen einzelne Teile der Wassersportfamilie, in kleineren Gruppen, bei uns zu begrüßen. Unser Bootshaus steht  euch dann zur Verfügung.

 

Einen Termin für das nächste Jahr werden wir in den kommenden Wochen ausarbeiten und wie in der Vergangenheit auch am (leider theoretischen) Abend des Traditionswochenendes bekanntgeben.

 

Nächstes Jahr soll es dann heißen 47. Traditionswochenende!"

 

 

Vorab geleistete Meldegelder werden selbstverständlich zurückerstattet.

Jahreshaupversammlung 2020

Der neue Vorstand bedankt sich beim ehemaligen 1. Vorsitzenden Andreas Neugebauer für sein langjähriges Engagement für den Verein [von links: W. Waller, T. Toth, A. Neugebauer, R. Dankers, H. Nagel; FOTO: R.Dankers]]
Der neue Vorstand bedankt sich beim ehemaligen 1. Vorsitzenden Andreas Neugebauer für sein langjähriges Engagement für den Verein [von links: W. Waller, T. Toth, A. Neugebauer, R. Dankers, H. Nagel; FOTO: R.Dankers]]

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Wasserfreunde Hemmoor fand am Freitag, den 07.02.2020 im Bootshaus an der Sietwende statt. Dem Vorstand wurde die Entlastung ausgesprochen. Turnusmäßig standen die Wahl des 1. Vorsitzenden und des Schriftwartes an.
Der bisherige 1. Vorsitzende Andreas Neugebauer (aus Bülkau) gab bekannt, dass er aus persönlichen Gründen die Aufgaben leider nicht weiter ausüben kann. Er wird aber den Wasserfreunden Hemmoor mit seinem Wissen und seiner Erfahrung weiterhin gerne zur Verfügung stehen. In der Versammlung wurde ihm für sein jahrelanges Engagement mit großer Anerkennung gedankt. 

Als neuer 1. Vorsitzender wurde Rainer Dankers (aus Hemmoor) gewählt. Als Schriftwart wurde Tibor Toth (aus Hemmoor) bestätigt.

 

Nach der Sitzung konnte zur Freunde aller Anwesenden die Beitrittserklärung von Laura Seidel (aus Lamstedt) entgegengenommen werden. Die neue Ruderkameradin wurde mit freundlichem Applaus aufgenommen.

Ausschreibung für das Traditionswochenende 2020 steht jetzt zum Download bereit

Die Ausschreibung für unser diesjähriges Traditionswochenende steht jetzt zum Download zur Verfügung.

Die Anmeldung öffnet ab dem 15. Februar.

 

Wir freuen uns auch in diesem Jahr viele neue und alte Bekannte begrüßen zu dürfen.


Unsere Unterstützer: